Zum Hauptinhalt springen
Ausbildungen Streitschlichter
Grau Grafik

Ausbildung zum Streitschlichter*in

Streitschlichter*in – Was ist das?

Streitschlichter*innen sind speziell ausgebildete Schüler*innen unserer Schule, die nach erfolgreicher Ausbildung jüngere Mitschüler*innen bei der Lösung ihrer Konflikte unterstützen. Sie bieten in ehrenamtlicher Tätigkeit ihre Hilfe während der Unterrichtszeit an und arbeiten dabei immer zu zweit. 

Wer kann Streitschlichter*in werden?

Die Ausbildung für Streitschlichter*innen richtet sich an Jungen und Mädchen der Jahrgänge 7/8, die interessiert und geeignet sind, jüngere Mitschüler*innen bei der Konfliktlösung zu unterstützen.

Streitschlichter*innen-Ausbildung

Die Schüler*innen werden von unserer Schulsozialpädagogin, Frau Brockhaus, in einer mindestens 30 Zeitstunden umfassenden Ausbildung im Rahmen des AG-Bereichs, inclusive eines 3-tägigen externen Blockseminars zusammen mit den aktiven Streitschlichter*innen, auf ihren Einsatz als Streitschlichter*innen vorbereitet. Zu den Inhalten gehören u.a. die Themen: Konfliktverhalten & Konflikteinordnung, verbale und nonverbale Kommunikation, Grundlagen der Mediation, Refraiming &  Aktives Zuhören, Ich- und Du-Botschaft, Beobachtung & erfolgreiche Intervention sowie der Ablauf der Streitschlichtung.

Streitschlichter*innen im Einsatz

Die ausgebildeten Streitschlichter*innen arbeiten im Duo mit einem/einer Partner*in zusammen und bieten jeweils 1-2 Mal im Monat einen Schlichtungstermin während der Unterrichtszeit im Streitschlichterraum an. Sie unterliegen der Schweigepflicht.

Schüler*innen erwerben zusätzliche Qualifikationen

Mit erfolgreich abgeschlossener Ausbildung erwerben die Schüler*innen ein Zertifikat, welches sie zum Einsatz als Streitschlichter*innen in der Schule berechtigt. Sie nehmen zudem als aktive Streitschlichter*innen einmal im Schuljahr an einer Fortbildungsmaßnahme im Rahmen des 3-tägigen Blockseminars mit den Auszubildenden teil. 2018 konnten sie im Rahmen eines Projektes die Arbeit von Schiedsleuten am Amtsgericht kennenlernen.

Das ehrenamtliche Engagement der ausgebildeten Streitschlichter*innen wird im „Beiblatt zum Zeugnis“ dokumentiert. Es stellt einen wesentlichen Pluspunkt, z.B. bei Bewerbungen dar, denn mit der Ausbildung und im Einsatz sammeln die Jugendlichen wertvolle Erfahrungen für ihre persönliche und berufliche Entwicklung. Am Schuljahresende werden sie zudem mit einer Urkunde geehrt und erhalten einen Mensagutschein.

Chancen für unsere Schule

Wir stärken mit der Ausbildung und dem intensiven Einsatz der Streitschlichter*innen das Profil und das Gewaltpräventionskonzept unserer Schule.

Streitschlichter*innen erweitern das Beratungsangebot im Schullalltag. Das Engagement der Streitschlichter*innen ist eine wichtige Ergänzung bei unseren Bemühungen für einen fairen Umgang miteinander und bei der Lösung von Konflikten.

Ihre Bereitschaft zur Übernahme von Mitverantwortung und Mitgestaltung des schulischen Lebens fördert die Identifikation mit unserer Schule. Außerdem leisten sie damit einen wesentlichen Beitrag zu einer ganzheitlichen Gesundheitsförderung.

Urkunden
streiten
streiten
streiten
Streiten